Herzlich Wilkommen auf Philipp-Reisener.tv

Hier finden Sie Informationen zum Thema Gourmetküche:

Gourmetküche, das bedeutet erlesene Zutaten aus denen exzellente Speisen gezaubert werden. Es ist eine Selbstverständlichkeit das Gericht auf dem Teller schön herzurichten und zu dekorieren.

Speisen werden von ausgezeichneten Köchen in feinen Restaurants zubereitet und sind für den Feinschmecker gemacht. Ebenfalls einem Gourmet. Von Gourmets für Gourmets- so lautet die Devise der Gourmetküche.

Gourmetküche und Fast- Food

Zwei Dinge, die man kaum miteinander vergleichen mag. Zwei Dinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das eine ist abgezielt auf eine unvergessliche Geschmacksodyssee, das andere darauf den geneigten Esser satt zu bekommen.

Fast- Food wird fast ausschließlich aus chemischen Produkten hergestellt. Zwischen zwei aufgeblasenen Weizenbrötchen liegt eine fade Tomate, ein kraftloses Salatblatt und Fleisch von drittklassigen Rindern. Alles wird in eine Pappschachtel gepfercht, dazu werden fettige Pommes Frites gereicht. Ein kalorienreiches Getränk spült das Synthetik- Food herunter.

In der Gourmetküche wird auf feinste, erlesene Zutaten geachtet. Natürlich ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, welche die Sinne betäuben und kein Geschmackserlebnis entfachen.

Seinen Ursprung hat die Gourmetküche in Frankreich, wo sie als "Haute Cuisine"- hohe Küche- bekannt geworden ist. Die "Nouvelle Cuisine" (frz. = neue Küche) ist eine Gattung der "Haute Cuisine" und hat sich in den 70er Jahren herausgebildet. Von diesem Zeitpunkt an war eine Welle losgetreten worden, die bis heute besteht. Meisterköche haben sich herausgebildet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, immer wieder neue Geschmacksexplosionen und Köstlichkeiten zu erschaffen, mit denen sie andere Gourmets verwöhnen können.

Am Anfang stand...

...ein französischer Koch, aus der Nähe von Lyon stammend. Er hatte es sich zum Ziel gemacht, den rezeptfanatischen Köchen wieder einen Hauch Kreativität einzuflößen. Authentizität zurück in die Küche bringen, kreativ sein- das waren seine Maxime.

Jeder Koch weiß um die Wichtigkeit exzellenter Zutaten, so auch der französische Koch aus Lyon. Tag für Tag trieb er sich auf dem Mark herum und inspizierte prüfend Salat, Gemüse, Fleisch.

Aus eben diesen Zutaten kochte der Gastronom mit Herz, Leidenschaft und viel Kreativität für seine Gäste.

Die Kochkunst sprach sich schnell herum und immer mehr Feinschmecker stürmten in das Restaurant des MÍtre.

Inzwischen ist der französische Koch aus Lyon eine Legende. Paul Bocuse wurde mit drei Michelin- Sternen ausgezeichnet. Er bekam sogar das Bundesverdienstkreuz verliehen, aufgrund seines Einflusses auf die Entfaltung der erstklassigen Gastronomie in Deutschland.

"La Cuisine du Marche"- die Küche des Marktes

Bocuse wird als Begründer der Gourmetküche bezeichnet. Er verstand die Wichtigkeit der Ernährungspsychologie, gepaart mit dem Verwenden von frischen Zutaten, gespickt mit einem Hauch Kreativität und ästhetik.

Speisen sollen nicht mehr nur satt machen, sie sollen den Feinschmecker bereichern, sogar berauschen. Nach dem Motto: Weniger ist Mehr, bekocht Paul Bocuse Stars, Sternchen und Politiker. Alle sind von den Kochkünsten des MÍtre begeistert.

Viele andere Köche lernten von ihm, erprobten ihre eigenen Kochtechniken, fanden neue heraus.

Bocuse trat eine Bewegung los, auf die heute niemand mehr verzichten mag. Schließlich bedeutet das verspeisen von Gerichten weit mehr, als ein bloßes Sättigungsgefühl in der Magengegend zu verspüren. Es soll ein Erlebnis sein, eine Reise, auf die man sich begibt. Eine Reise von der man nie gedacht hätte, dass sie so intensiv und köstlich sein würde. Das ist das Ziel der Gourmetküche! -------------------------------------------------------------------------